QiGong / ChanMiGong

Qigong Chigong QiGong ChiGong Qi Gong Chi Gong Bretten Karlsruhe Anya Feddersen-Wolff Entspannung Chanmigong ChanMiGong Xhan Mi Gong Chan Mi Chanmi Kurs Kurse Meditation Unterricht Autogenes Training www.qigongwelt.de Körperarbeit Körpertherapie Chi Kung Energiearbeit Geistheilung

Qigong Chigong QiGong ChiGong Qi Gong Chi Gong Bretten Karlsruhe Anya Feddersen-Wolff Entspannung Chanmigong ChanMiGong Xhan Mi Gong Chan Mi Chanmi Kurs Kurse Meditation Unterricht Autogenes Training www.qigongwelt.de Körperarbeit Körpertherapie Chi Kung Energiearbeit Geistheilung

Anya Feddersen-Wolff

QiGong, ChanMiGong und mehr

in Bretten, Karlsruhe und anderswo

QiGong / ChanMiGong:

 

Darüber, was QiGong (gesprochen: "Tschi-Gung") ist, können Sie leicht im Internet und in zahllosen Büchern Informationen finden. Wissen werden Sie es erst, wenn Sie es ausprobiert und möglichst regelmäßig geübt haben. Hierzu lade ich Sie in meinen Kursen ein.

 

Wenn in Europa von QiGong die Rede ist, ist damit meist QiGong der daoistischen Tradition gemeint. Es geht hier primär um die Harmonisierung von Energien, um einen Ausgleich zwischen "Yin" und "Yang". In Deutschland wurden daoistische Übungen seit den 1980er Jahren zunehmend bekannt.

ChanMiGong (auch: "Chan Mi Qigong") hingegen ist eine buddhistische Form von QiGong und wurde in China bis 1984 nur in geheimer Familientradition weitergegeben. Erst seit 1990 wird sie auch in Deutschland gelehrt. Ihre Wurzeln liegen im tibetischen Buddhismus und gehen bis auf schamanische Traditionen zurück. Beim Üben von ChanMiGong soll u.a. durch ein freies Schwingen der Wirbelsäule Energie erzeugt bzw. transformiert werden.

Da es im ChanMiGong eher um ein Öffnen und Loslassen als um ein zentrierendes Führen von Energie geht, kann man sagen, dass sich daoistisches QiGong und ChanMiGong zueinander verhalten wie Yang und Yin. Sie ergänzen einander daher perfekt.

 

Zwei meiner QiGong-Lehrerinnen (Dr. Zuzana Šebková-Thaller und Berta Müller) waren Schülerinnen von Liu Han Wen - dem chinesischen Großmeister, der die buddhistischen Übungen von einigem religösem Beiwerk befreit, weiterentwickelt und ChanMiGong erstmals an die Öffentlichkeit gebracht hat.

氣功

 

Zu meinem QiGong-"Repertoire" gehören:

 

 

• Die 18 Bewegungen des Taiji-QiGong (Taiji QiGong Shibashi / Taiji-QiGong in 18 Formen / 18 Gesundheitsübungen des QiGong / Die 18 Übungen der Harmonie)

 

• Die Dantianübungen (Dantienübungen)

 

• Die 10 Meditationen auf dem Berg Wudang

 

• Die 8 Brokate (Ba Duan Jin / Die 8 Brokatübungen / Die 8 Edlen Übungen)

 

• Die Meisterübung

 

• Die Dankesübung

 

• QiGong-Gehen: Nierenschritt

 

• Stilles QiGong: Energiekreisläufe, Entspannung auf 4 Wegen u.a.

 

• ChanMiGong-Basisübungen: Yong Dong, Bai Dong, Niu Dong, Ru Dong

 

• Klopf- und Schüttelübungen

 

• QiGong-Massagen / Selbstmassage

 

• Mantren (Mantras)

 

• einzelne Übungen aus dem Lohan- und Shaolin-QiGong